2016 – Knecht bei Ruprecht

Kurz vor Weihnachten spitzt sich die Situation im Hause Ruprecht zu: Auf Befehl seiner Gattin Therese soll Familienoberhaupt Karl kurzfristig den Nikolaus bei der Weihnachtsfeier des Frauenbundes spielen … Für den ohnehin gestressten Karl eine absolute Katastrophe! Die zu bespaßende „Weiberschaft“ ist eben nicht nur katholisch, sondern hat auch mit der Vorsitzenden Olivia und der Mesnerin Erna, zwei regelrechte Inquisitoren in ihren Reihen. Eigentlich wäre diese wahnwitzige Idee schon am nicht vorhandenen Kostüm gescheitert, doch sein stotternder Freund Rudi kann seinen vorlauten Mund nicht halten … Jetzt hat er den Salat! Mit Rudolfs geliehenen Kostüm fehlen ihm nun die Ausreden. Da kann auch sein Freund und Polizeibeamter Sedlmeier nicht mehr helfen. Außerdem beschäftigt sich dieser sowieso lieber mit Karls heißer Nachbarin, Potentia Schnürlein, die er zu gerne durch das Wohnzimmerfenster der Ruprechts beobachtet. Auch Sohn Bruno interessiert sich nicht allzu sehr für die Misere seines Vaters. Warum auch, der Vater ist sowieso viel zu „ungechilled“. Es bleibt Karl also nichts anders übrig, als in den sauren Apfel zu beißen. Als sich nun auch noch Kaminkehrer Siggi verspätet mit seinem „Bürstla“ anmeldet, eine geheimnisvoller Linkshänder in der Nachbarschaft sein Unwesen treibt und sich Polizei-Praktikantin Monika Wurmdoppler in ein Rentier verliebt, ist die vorweihnachtliche Katastrophe perfekt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.