Schön wars

Hier die Stücke der vergangenen Jahre:

2019 – Jugend – Ein Mordsspaß

Werner hat es wirklich nicht leicht. Er soll im Auftrag seines Chefs Edmondo ein neues Theaterstück schreiben. Das Stück soll von einem Mord handeln. Dabei kann Werner doch viel besser lustige Sachen schreiben! So kommt es, dass zwar Mörder, Leichen, Piraten und Polizisten in Werners neuem Theaterstück mitspielen. Doch was Hamlet, der Gärtner und der...

2018 – Nur Zoff mit dem Stoff

Franz und Erika Kohlkopf sind einfache und robuste Gemüsebauern, die hart arbeiten und leider nur sehr wenig verdienen. Täglich rackern sie sich ab, um finanziell einigermaßen über die Runden zu kommen. Zu allem Überdruss gibt es täglich „Zoff“ mit ihrer überaus gesundheitsbewussten Nachbarin Maja Müslein, die auf ökologischen Gemüseanbau und die traditionelle chinesische Heilkunst schwört....

2017 – Jugend – Die Stunkies

Mit diesem Stück nahmen wir am Jugendkulturpreis des Landkreises Schweinfurt teil und räumten den 2. Platz ab. In dem Stück geht es um Streit und Höflichkeit, um Umgangsformen und um die Lösung von Konflikten:Lehrerin Frau Bömmel traut ihren Augen und Ohren nicht, als sie sieht, was plötzlich mit ihrer Klasse los ist. Da werfen sich...

2017 – Döner, Durst und Dosenwurst

Am Marktplatz eröffnet der quirlige Erkan einen Dönerladen. Kritisch wird er von den dortigen Geschäftsleuten beäugt: der „Vollblut-Fleischereifachverkäuferin“ Edeltraud, der Friseurmeisterin Gitti und dem schrägen Joe vom Tatoo- und Fitnesstudio.Erkan wirbelt die angestaubte Geschäftswelt gehörig durcheinander. Sehr skeptisch steht auch die streitbare Grundschulrektorin dem neuen Dönerladen gegenüber, denn Erkan erlaubt sich, die Grundschüler mit Döner...

2016 – Knecht bei Ruprecht

Kurz vor Weihnachten spitzt sich die Situation im Hause Ruprecht zu: Auf Befehl seiner Gattin Therese soll Familienoberhaupt Karl kurzfristig den Nikolaus bei der Weihnachtsfeier des Frauenbundes spielen … Für den ohnehin gestressten Karl eine absolute Katastrophe! Die zu bespaßende „Weiberschaft“ ist eben nicht nur katholisch, sondern hat auch mit der Vorsitzenden Olivia und der...

2015 – Aber, aber Herr Pfarrer

Eigentlich sucht der obdachlose Freddie Schwarz nur eine kurzfristige Bleibe, um seine müden Knochen wieder etwas aufzuwärmen. Da entdeckt er ein im Moment leer stehendes Pfarrhaus, dessen Besitzer vor geraumer Zeit verstorben ist. Da die Gelegenheit günstig erscheint, wirft er seine Wäsche in die nicht genutzte Waschmaschine und nimmt auch gleich noch anschließend ein Bad....

2014 – Für die Familie kann man nichts

Friedhelm Beierle ist das weiße Schaf der Familie und hat endlich seine Traumfrau gefunden. Die einzige Schwierigkeit besteht darin, dass sie seine Familie bisher noch nicht kennengelernt hat, die man im Großen und Ganzen nur mit dem Wort „ungewöhnlich“ beschreiben kann. Da wären zum einen seine Brüder Willi und Hubbi, die ständig für Chaos sorgen....

2013 – Mord in der goldenen Reblaus

Im Hotel „Zum goldenen Reblaus“ geht es rund. Betty und Heinz, die Wirtsleute, haben alle Hände voll zu tun, denn ihre Idee eines Wochenendarrangements mit Weinprobe und Weinverkauf ist ein voller Erfolg. Leider verliert die extra dafür gekürte Weinprinzessin Christina I. bisweilen den Überblick, denn sie hat nun mal von Wein überhaupt keine Ahnung. Hilfreich...

2012 – Ein genial verrückter Plan

Eigentlich ein genial verrückter Coup, den Rudolph und das geschiedene Ehepaar Carmen und Klaus vorhaben: die 3 Gangster „mieten“ sich, unter dem Vorwand verrückt zu sein, in einer psychiatrischen Klinik ein. Rudolph versucht sich in der Rolle des Modezaren Mooshammer, während sich Carmen von Außerirdischen verfolgt fühlt. Klaus gibt vor, Don Quichotte zu sein, der...

2011 – Jugend – Best of Grimms

Mit diesem Stück nahmen wir am Jugendkulturpreis des Landkreises Schweinfurt teil und räumten den 2. Platz ab. Die Gebrüder Grimm höchstpersönlich versuchen mit viel Witz aber wenig Geld, ihre gesammelten Märchen auf die Bühne zu bringen. Dass dies nicht immer reibungslos klappt, sei an dieser Stelle schon verraten. Bereits das Casting bringt manche Überraschung. Die...

2011 – Ausgerechnet Heiligabend

Die Nacht zum heiligen Abend. Luise Knetmann schmückt den Weihnachtsbaum, denn schließlich erwartet sie, wie in jedem Jahr, Ihre Tochter mit Familie zu Besuch. Aber dieses Jahr soll der Heiligabend scheinbar doch nicht so ablaufen wie geplant. Denn plötzlich sieht sich Luise einem Einbrecher gegenüber. Den Nachbarn ist die Wohnungstür zugeschlagen und so suchen sie...

2009 – Sei im Pool mein Krokodil

Wenn sich diesmal der Vorhang öffnet, sollten Sie nicht vorschnell mit einer Machoverherrlichung rechnen. – Auch wenn unser tragischer Held dieser ebenso lustigen wie turbulenten Komödie zumindest zu Beginn noch eine solche verkörpert, für ihn endet diese Geschichte anders! Und so darf sich das Publikum sowohl auf die Platzierung seiner markigen Lebensweisheiten, als auch auf...

2008 – Ein krummes Ding

Eduard Müller und sein tollpatschiger Bruder Hugo stehlen eine wertvolle Diamanten-Sammlung. Auf der Flucht vor der Polizei verstecken sich die beiden im Nachtclub „Funny Bunny“, welcher Lola Leppert, einer alten Freundin von Eduard, gehört. Obwohl Eduard Lola noch immer fünftausend Euro schuldet, versteckt sie die beiden Brüder vor der Polizei. Als Lola und ihre beiden...

2007 – Ein fast normales Haus

Im Mittelpunkt der Komödie stehen die liebenswert-schrulligen Bewohner eines Mietshauses, ihre Sorgen und Nöte. Das Haus gehört zwei Schwestern, die allerdings seit Jahren kein Wort mehr miteinander gesprochen haben. Ein Grillabend soll das Eis brechen, doch es kommt ganz anders. Für etliche Verwirrung sorgt die schwerhörige Frau Birschisky, die glaubt, einen gefährlichen Mörder unschädlich gemacht...

2006 – Verrückte hams a net leicht

"Du bist ja wohl verrückt!" - Mal ehrlich, diese und ähnliche Sprüche hat jeder von uns an der ein oder anderen Ecke schon beiläufig vernehmen dürfen und doch wird er sie mit dieser Komödie in ein sowohl lustiges als auch turbulentes Chaos entführen. Denn Jonas Doppelstein ist fest entschlossen, den Ärzten in der Kurklinik das...

2005 – Erben ist so eine Sache

Otto Schmitt ist selbstständiger Gipsermeister. Sein Geschäft geht mehr als gut. Sein Vermögen hat sich im Laufe der Jahre auf 1,8 Millionen Euro angehäuft. Er ist fleißig, listig, aber auch und vor allem dem schönen Geschlecht zugetan. Trotz seiner List ist er durch und durch charmant und liebenswürdig. Obwohl er nicht verheiratet ist, bringt er...